Kommissioniersystem - Systematik

Bei der Systematisierung der Kommissioniersysteme ist zunächst eine Betrachtung der Güter bzw. Artikel erforderlich, die in ständig wechselnden Mengen und Zusammensetzungen vorkommen. Bei der Beschreibung der Kommissioniersysteme werden daher folgende materialflusstechnische Einheiten unterschieden:

  • Lagereinheiten: sind die Artikel, die zur Lagerung bestimmt sind
  • Bereitstelleinheiten: sind die Einheiten, die zur Entnahme bereitgestellt werden
  • Entnahmeeinheiten: Einheiten eines bestimmten Artikels, die vom Kommissionierer entnommen werden
  • Sammeleinheiten, auch Kommissioniereinheiten: entstehen durch das Zusammentragen der einzelnen Positionen
  • Versandeinheiten: repräsentiert die Menge der Artikel in entsprechender Stückzahl und Qualität

Materialflusssystem

Der Kommissioniervorgang setzt sich materialflusstechnisch aus mehreren Grundfunktionen zusammen.

  • Bewegung der Güter zur Bereitstellung (z.B. Durchlaufregal)
  • Fortbewegung des Kommissionierers zur Bereitstellung
  • Entnahme der Güter durch den Kommissionierer
  • Transport der Entnahmeeinheit zur Abgabe
  • Abgabe der Entnahmeeinheit
  • Zusammenführen zu Kommissioniereinheiten
  • Transport der Kommissioniereinheit zur Abgabe
  • Abgabe der Kommissioniereinheit

Unter dem Begriff Kommissionierer wird dabei sowohl die Person verstanden, die den Kommissioniervorgang ausführt, als auch technische Geräte oder Kommissionierautomaten (Roboter), die zur Entnahme der Güter eingesetzt werden.

Informationsfluss

Der Informationsfluss besitzt wesentlichen Einfluss auf die Funktionalität und Effizienz eines Kommissioniersystems. Nur bei einer fehlerfreien, vollständigen, rechtzeitigen und bedarfsgerechten Erfassung, Verarbeitung und Bereitstellung der Informationen kann ein Kommissioniersystem die geforderte Leistung erbringen. Schlüsselelemente sind dabei die Erfassung des Systemzustands und eine Bestandsfortschreibung, die für eine kurze Reaktionszeit elementar sind. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Ident-Technik (s. Jesse, Rosenbaum, Barcode; VT). Dabei kann die Übermittlung zu den Kommissionierern auf verschiedene Weise funktionieren. Beispielhaft wird mit Pick by Voice Systemen dem Arbeiter das Gut per Stimme übermittelt.

Der Informationsfluss kann nach in vier Grundfunktionen zerlegt werden:

  • Erfassen der Kundenaufträge
  • Aufbereitung der Kundenaufträge
  • Weitergabe des (Kommissionier-)Auftrages
  • Quittierung der Kommissionierung

Menü

Partner

Anzeigen